Profil anzeigen

Lockdown-Kindergeburtstag, die Zweite

ich.du.wir. // Der LN-Familien-Newsletterich.du.wir. // Der LN-Familien-Newsletter

Moin moin und guten Tag!
Letztens, kurz vor dem Schlafengehen. Tochter (nachdenklich): “Mama, ich weiß noch genau, wann Corona gekommen ist: An meinem vierten Geburtstag.” Auch ich erinnere mich gut an dieses unwirkliche Gefühl von damals im März 2020, als wir verlockdowned und ohne einen einzigen Gast um den Geburtstagskuchen saßen. Die Vierjährige packte die Geschenke aus, die Großeltern schauten per Skype zu. Was für ein Irrsinn.
Nun haben wir den 5. Geburtstag gefeiert. Und Corona ist immer noch da. Noch ein Kindergeburtstag ohne die Familie, ohne Party, laut und wild. Natürlich haben wir auch diesmal wieder das beste daraus gemacht. Wie ja ohnehin bei allem aktuell, irgendwie. Es gab eine Geburtstagstorte, fliegende Einhörner, Luftballons, Konfetti. Und wenigstens in der Kita wird im Gegensatz zum letzten Geburtstag ein bisschen gefeiert.
Doch die Tatsache, dass dieses kleine Mädchen mit ihrem vierten Geburtstag in der Hauptsache verbindet, dass Corona kam, hat mich diese Woche ganz schön berührt… Verrückte Zeiten.
Jetzt heißt es aber erst einmal Daumen drücken, dass die Zahlen über Ostern nicht weiter steigen. Einen guten Endspurt Richtung Ferien und viel Spaß mit unseren Geschichten und Tipps in diesem Newsletter.
Herzliche Grüße schickt Ihnen
Sie haben Anregungen, Fragen, Kritik, Tipps? Schreiben Sie mir gern! christina.van.zwol@ln-luebeck.de
Was uns bewegt

Tausende Schuleingangs-Untersuchungen in Schleswig-Holstein fallen aus
Lübecks Bürgermeister will wieder mehr Veranstaltungen zulassen
Ach was!

Ostereier natürlich färben: Bunte Eier mit Kurkuma, Kaffee oder Rote Beete
Katze nach 14 Jahren wieder mit ihrer Familie vereint
Geliked

Unser Lieblings-Blog der Woche:
Fotos: dpa / Stock Adobe
Fotos: dpa / Stock Adobe
backenmachtgluecklich.de: Hier ist der Name Programm. Kathrin (Foodbloggerin und Mama) liefert auf ihrem Blog wunderbare Ideen zum Nachbacken: von kunterbunten Miniwaffeln aus dem Ofen über Zitronencremekuchen mit Streuseln bis hin zu Fladenbrot aus der Pfanne. Zu jedem Anlass - Ostern, Kaffeeklatsch, Back-Action mit Kindern… - gibt es zahlreiche Rezepte. Sehr inspirierend. Da möchte man am liebsten sofort losbacken.
Gelesen

Unser Lieblings-Buch der Woche:
Foto: tvz
Foto: tvz
“Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen” von Alexander Steffensmeier: Für alle, die sie noch nicht kennen: “Lieselotte” ist neben “Mama Muh” wohl so ziemlich die coolste Kuh, die der Kinderbuchmarkt zu bieten hat. Sie trägt Post aus, schläft auch mal bei der Bäuerin mit im Bett und ist auch sonst sehr unternehmungslustig. In “Lieselotte und der verschwundene Apfelkuchen” fällt das große Hoffest beinahe ins Wasser, weil Lieselotte verdächtigt wird, den dafür vorgesehenen Apfelkuchen heimlich aufgefuttert zu haben… Das Besondere an dieser Episode: Die Band “Bananafishbones” hat daraus ein “Muh-sical” gemacht mit tollen Songs zum Mitsingen. Die CD liegt dem Buch bei.
Das Buch (48 Seiten) mit CD ist im Verlag Fischer Sauerländer erschienen und kostet 19,99 Euro. Empfohlenes Alter: Ab 4 Jahre und älter. Hier summt auch noch der 8-Jährige die Lieder mit.
Hört sich gut an

Unser Lieblings-Podcast der Woche:
Foto: dpa
Foto: dpa
Schlaulicht: Die Schlaulichter Jörg und André besprechen in ihrem Wissenspodcast regelmäßig mit Professor Dr. Flugrost spannende Themen und Phänomene. Es geht um Drachen, Künstliche Intelligenz, Träume, Superheldinnen der Wissenschaft, Diamanten oder Leonardo Da Vinci. Immer auch ein bisschen quatschig, aber vor allem superspannend für alle Hörer etwa ab 7 Jahre. Wie entstehen Ängste? Wie sah ein Säbelzahntiger aus? Wie funktionieren unsere Ohren? Reinhören und rausfinden.
Schmeckt lecker

Fluffig wie vom Bäcker: Bei einem Hefezopf ist Geduld gefragt
Save the date

Foto: hfr
Foto: hfr
Geopark plant Exkursionen am Priwallstrand: Ein neues Programm plant der GeoPark Nordisches Steinreich für das Frühjahr. Ab April sollen auch wieder Führungen und Wanderungen am Brodtener Ufer und auf dem Priwall stattfinden. Zunächst können für die Familie oder eine Kleingruppe Strandexkursionen am Brodtener Ufer oder nächtliche Bernsteinsuchen mit UV-Licht am Priwallstrand gebucht werden. Sollten die gebuchten Veranstaltungen nicht stattfinden können, so können sie bis 24 Stunden vorher auf einen späteren Termin verschoben werden. Weitere Informationen und Termine gibt es hier.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.