Profil anzeigen

Corona-Schnelltests für alle Schüler

ich.du.wir. // Der LN-Familien-Newsletterich.du.wir. // Der LN-Familien-Newsletter

Moin moin und guten Tag!
Die Zahl der Corona-Infektionen steigt schon wieder, die Astrazeneca-Impfungen sind erstmal ausgesetzt. Wenn die Kinder trotzdem endlich mal wieder Oma und Opa besuchen wollen, ohne dass alle Angst vor einer Ansteckung haben, könnten Schnelltests helfen. Sie bieten zumindest etwas mehr Sicherheit.
Heute verraten wir Ihnen, worauf wir Eltern bei Corona-Schnelltests bei Kindern achten sollten und ab wann die Schnelltests auch in der Schule zum Alltag gehören.
Aber meine Familie und ich haben auch beschlossen, uns nicht von der Corona-Pandemie unterkriegen zu lassen. Das machen wir, indem wir versuchen, uns nicht so viele Gedanken über all die Dinge zu machen, die wir derzeit nicht tun können. Wir können es ja eh nicht ändern. Wir konzentrieren uns auf das, was möglich ist. Und das ist richtig viel, vor allem jetzt, wo der Frühling vor der Tür steht. Gemeinsam gehen wir hinaus, erleben tolle Abenteuer im Wald oder am Meer.
Restaurantbesuch geht nicht? Dann gehen wir picknicken, das lieben die Kinder ohnehin viel mehr. Es ist noch zu kalt für Picknick? Dann machen wir uns eben über einem kleinen Kocher am Strand einen heißen Kakao.
Also, lassen Sie sich nicht unterkriegen. Machen Sie sich als Familie ein schönes Wochenende und viel Spaß mit den Tipps und Themen in unserem Newsletter!
Herzliche Grüße schickt Ihnen
Was uns bewegt

Corona-Tests für Kinder: Das sollten Eltern beachten
Sie haben Anregungen, Fragen, Kritik, Tipps? Schreiben Sie mir gern! sven.wehde@ln-luebeck.de
Ach was!

Bedeutung, Ursprung, Bräuche: Fakten rund ums Osterfest
Blinddarmentzündung: Gefährlich und manchmal schwer zu erkennen
Geliked

Unser Lieblings-Blog der Woche:
Gelesen

Unser Lieblings-Buch der Woche:
“Alea Aquarius: Der Ruf des Wassers” von Tanya Stewner: Ganz ehrlich, der Autor dieses Newsletters hat dieses Buch, es ist der erste Band einer ganzen Reihe, nie gelesen. Trotzdem kann ich die Meermädchen-Serie um die dreizehnjährige Alea uneingeschränkt empfehlen. Und zwar, weil ich meine neunjährige Tochter noch nie so gefesselt und fasziniert habe lesen sehen. Einen über 300 Seiten starken Band verschlingt sie in nur einer Woche und vergisst um sich herum die ganze Welt. Wenn meine Tochter “Alea” liest, ist sie gar nicht ansprechbar. Durch diese Reihe hat sie endgültig entdeckt, wie faszinierend das Lesen ist. Was ihr daran gefällt? Sie sagt: “Es ist einfach cool, unglaublich spannend und manchmal auch lustig, und es geht um Meermädchen und Zauberkräfte. Also eher was für uns Mädchen.”
Das Buch (320 Seiten, gebunden 17 Euro) ist im Oetinger-Verlag erschienen, empfohlenes Lesealter ab 10 Jahre.
Hört sich gut an

Unser Lieblings-Podcast der Woche:
Eltern-Gedöns oder Leben mit Kinder: Jede Woche präsentiert der systemische Coach Christopher End Tipps oder Interviews zum achtsamen Leben mit Kindern. Für mehr Liebe, Bindung und Verständnis. Als Gäste erzählen Expertinnen und Experten aus dem Bereich Pädagogik und Psychologie oder achtsames Elternsein. Ein Podcast der gerade in diesen Zeiten, wo bei Homeschooling und Home-Office auch mal alle genervt sind, besonders wichtig ist. Allein schon die Stimme von Christopher End beruhigt.
Schmeckt lecker

Das perfekte Frühstücksei - so geht es richtig
Save the date

Fotos: dpa, Adobe Stock, privat
Fotos: dpa, Adobe Stock, privat
Schreibwettbewerb für Jugendliche: Die Vorbereitungen für die 15. Jugendbuchtage vom 4. bis 8. Mai 2021 in Lübeck laufen auf Hochtouren. Das Motto: „still.“ Jetzt haben die Organisatoren einen Schreibwettbewerb für Jugendliche ins Leben gerufen. Auch hier lautet das Motto: „still. - unsere Welt gerade. still. – du, beim Schreiben. still. – einsam oder eindringlich?“ Jugendliche, die Spaß am Schreiben und am Erschaffen eigener Welten haben und sie präsentieren möchten, können ihre Kurzgeschichten, Gedichte oder poetischen Betrachtungen zum Thema bis zum 11. April an info@buecherpiraten.de schicken.
Mitmachen und gewinnen!

Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.