Profil anzeigen

Ab Montag gilt: Keine Maskenpflicht mehr im Schulunterricht

ich.du.wir. // Der LN-Familien-Newsletterich.du.wir. // Der LN-Familien-Newsletter

Guten Tag, liebe Leserin, guten Tag, lieber Leser!
Ich bin ein echter Angsthase. Ich grusele mich, wenn ich im Dunkeln den Müll rausbringe, erschrecke mich, wenn ein Vogel auf mich zufliegt, fürchte mich vor Hunden, Höhe und vorm Zahnarzt. Und jetzt ist auch noch Halloween. Für Angsthasen für mich eine echte Qual.
Vor allem, weil die Kinder riesigen Spaß daran haben. Ständig taucht derzeit zu Hause unvermittelt ein laut “huaaaa”-krächzender, blutverschmierter und wirklich schrecklich aussehender Totenkopf direkt vor meinem Gesicht auf. Oder eine haarige Vogelspinne sitzt plötzlich auf meinem Bein. Ganz ehrlich, ich mache drei Kreuze, wenn dieser Spuk am Sonntagabend vorbei ist und ich wieder einen durchgängig normalen Puls habe.
Apropos vorbei: Ab kommender Woche dürfen die Schülerinnen und Schüler im Land die Masken abnehmen, wenn sie im Unterricht an ihrem Platz sitzen. Unser Schulkind hat diese Nachricht ordentlich gefeiert. Doch nicht alle finden die Idee angesichts steigender Infektionszahlen gut.
Ich würde gern von Ihnen als Eltern wissen: Wie geht es Ihnen mit der Entscheidung? Kommt sie zu früh oder ist sie längst überfällig? Schreiben Sie mir gern an christina.van.zwol@ln-luebeck.de
In diesem Sinne: Kommen Sie gut Richtung Wochenende! Ich hoffe, Sie sind nicht so schreckhaft wie ich und können die Halloween-Party mit den Kindern genießen.
Schrecklich schöne Grüße schickt Ihnen
Was uns bewegt

Maskenpflicht in Schulen in SH aufgehoben: Lehrerverband hofft auf Corona-Impfung für Kinder
Wer entscheidet über die Corona-Impfung eines Kindes, wenn die Eltern uneinig sind?
Ach was!

Halloween-Kostüme für Kinder: Last-Minute-Inspirationen
Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Alltag
Gelesen

Unser Lieblings-Buch der Woche:
Fotos: Stock Adobe, privat
Fotos: Stock Adobe, privat
In Wichtelstadt bekommt jedes Kind zum 10. Geburtstag ein Fabelwesen geschenkt. Die kleine Emmi hat da ganz besondere Vorstellungen: Sie wünscht sich von ganzem Herzen ein Einhorn - und sie ist sich sicher, dass sie eines bekommt. Doch als am Fabeltag ein rosafarbener Klops mit Horn anstelle eines anmutigen Einhorns vor ihr steht, ist sie richtig sauer. Ob sie Einschwein trotz aller Enttäuschung eine Chance geben kann? Denn eines wird schnell klar: Einschwein ist zwar nicht so grazil wie ein Einhorn, aber es trägt das Herz am rechten Fleck… Eine entzückende und lustige Geschichte über echte und bedingungslose Freundschaft.
Die Reihe “Emmi und Einschwein” von Anna Böhm (illustriert von Susanne Göhlich) ist im Oetinger Verlag erschienen und eignet sich zum Selbstlesen etwa ab 8 Jahre - zum Vorlesen auch schon früher.
Hört sich gut an

Unser Lieblings-Lied der Woche:
Pettersson und Findus geht im Kinderzimmer ja immer. Die Hörspiele sind herrlich beruhigend, während die Kinder in die Geschichten um den kleinen Kater und den schrulligen Alten versunken spielen, kann man es sich auch mal im Kinderbett gemütlich machen und vor sich hin träumen. Anders sieht es aus, wenn die Kinder Lieder von Pettersson und Findus auflegen. Da wird’s richtig munter. Bei diesem Lieblingshit zum Beispiel: “Hey Fuchs, lass doch die Hühner in Ruh” (hast Du denn nichts anderes zu tun?). Akute Ohrwurmgefahr.
Schmeckt lecker

Crumbles: Süß mit Obst oder deftig mit Kürbis
Köstliches Kürbisbrot
Veganer Lachs
Tipps & Termine

Raus aufs Eis: Die Eislaufbahn am Lübecker Citti-Park ist eröffnet
Schöne Fotos von Müttern und Töchtern aus Lübeck in der Kunsttankstelle
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.